iPlant Global – Betrug jetzt mit Amatuska und Alexander Bitschnau

iPlant Global – Betrug jetzt mit Amatuska und Alexander Bitschnau

Wir bedanken uns bei den ganzen Insidern, die uns tolles Material zugespielt haben!

Andreas Amatuska war einer der Anführer bei Black Card Revolution, Lyoness was sich später auch als riesiges Schneeballsystem entpuppt hatte. Andreas Amatuska zieht aktuell seine ganze Gefolgschaft mit zu iPlant Global, um erneut möglichst gut davon zu profitieren. Am Ende gab es auch bei Lyoness wie Black Card Revolution tausend Geschädigte und es laufen bis heute Klagen gegen besagte Unternehmen

Alexander Bitschnau scheint nun auch Teil des ganzen zu werden, er ist einer der Gründer von MADEMYDAY. Alexander Bitschnau soll bei iPlant Global nun auch im Hintergrund agieren und die Strippen ziehen wie uns mehrere Quellen berichtet haben.

iPlant Global Innhaber

Hans Peter Lanz war bis vor ein paar Tagen alleiniger Innhaber und Geschäftsführer von iPlant Global. Wie wir bereits im Juli geschrieben haben diente Herr Lanz nur als Schutzschild für den Anfang und ist ein Treuhänder.

Wem gehört die Firma neuerdings?

Richtig, unserem Andiveze, bürgerlich Andreas Vezonik und seinem Freund Said Yama Masoomi.

Der Andiveze hält nun 75 % der gesamten Firma und wird wohl diese 75 % mit den anderen Musketieren und VolumeX Betrügern Nicky Taschew & Muhamed Karasu teilen. Diese wollten sich wohl nach den vorherigen Scams nicht mehr in die Öffentlichkeit wagen! Said Yama Masoomi hält die restlichen 25 %, somit sind 2 Personen im Handelsregister mit Anteilen eingetragen. Hans Peter Lanz ist weiterhin aktiv, jedoch ohne Anteile und lediglich mit einer Zeichnungsberechtigung. Laut neusten Erkenntnissen ist aber Andreas Amatuska auch nicht nur ein Affiliate, sondern einer der Inhaber, der aber aus dem Hintergrund agiert. Leute, die sich etwas informieren, werden schnell merken das seriöse Unternehmen nicht die Inhaber verstecken müssen, sondern Transparent auftreten.

Amatuska zeigt die “Produktion”

In unten stehendem Video versucht Amatuska das Geschäftsmodell zu erklären, leider hat der arme überhaupt keine Ahnung von Cannabis. Im Video sieht man wie bei iPlant Global anbaut wird und einen Teil deren Anlage. Es ist beschämend wie dreckig alles aussieht und wie dort gearbeitet wird! Besonders amüsant ist das Heranzoomen seitens Andreas Amatuska an die abgestorbene Pflanze am Anfang vom Video (00:18) damit die Zuseher direkt einen Einblick bekommen was mit ihrem Geld passieren dürfte. Die Produktion sieht aus wie im Dachstock eines Bauernhofes und nicht wie eine qualitativ hochwertige CBD Anlage aussehen sollte. Im Vertrieb bei iPlant wird immer von Qualität gesprochen, was hier definitiv nicht bestätigt wird.

Hier Herr Amatuska als Pflanzen”experte”

Angeblich baut iPlant Global keine eigenen Plantagen, weswegen Besichtigungen nicht einfach auf die schnelle machbar sind und die Kunden somit nicht die “tolle” Qualität wie unten im Video sehen können. Eine reine Betrugsmasche wie bei VolumeX wo am Ende nur ein paar Gewinnen werden. Ein Schelm wer böses dabei denkt!

Büro in Österreich

Andreas Amatuska hat bereits sein neues Büro in Klagenfurt gezeigt, wo zukünftig iPlant Global seinen Standort haben wird. Wenn man bedenkt, wie viele Scams aus Klagenfurt kamen, muss man hier nur 1 und 1 zusammenzählen. Ein schönes Büro in einem schönen Teil der Stadt führt nicht automatisch zu einer laufenden und tollen Cannabis-Produktion.

Wir gehen nach wie vor davon aus, dass iPlant Global auf lange Sicht nicht funktionieren wird und am Ende geschädigte hinterlassen wird. Hierzu muss man sich nur die Hintermänner anschauen, geschädigte wenden sich bitte an diese Kanzlei.

Seriosität ganz weit oben

Auf dem linken Bild erkennt man neben Amatuska den Laufjungen von Karl Ess Alexander Ojo. Dieser hatte noch nie etwas seriöses Beworben und steht nach wie vor im Schatten von Kalr Ess. Auf dem rechten Bild erkennt man Andreas Amatuska und Giuliano Esposito welche früher schon bei BCR und Lyoness ihr Ding gedreht haben.

Nachdem unser Herr Andreas Amatuska vor ein paar Monaten in Dubai mit 3 Frauen einen pornografischen Film drehte fragen wir uns wie man solche Personen ernst nehmen kann…

Er ist ja auch stolzer Besitzer eine Onlyfans Accounts…

Fazit: Finger Weg

Wir halten euch auf dem laufenden mit Updates.

Admin

Related Posts

Tatort Juicyfields

Tatort Juicyfields

Juicyfields Untergang

Juicyfields Untergang

iPlant Global mit Problemen und Pannen

iPlant Global mit Problemen und Pannen

Juicyfields und die BaFin

Juicyfields und die BaFin

39 Comments

  1. Also wer nach dem noch bei iPlant Global einzahlt hat wirklich ein Problem! Investiert lieber in euch selbst und eure Bildung anstelle von solchen Gestalten zu folgen die nur euer Geld wollen!

  2. Hahaha wie kann es sein das dieser Andreas Vezonik noch immer frei herumlaufen kann…sendet dem ma paar Leute auf ne Veranstaltung die denen ma bissl zeigen was mit so Clowns passiert! Teil einfach den Beitrag damit nicht noch mehr geschädigte entstehen!
    Betrüger die ganze Bande!

  3. Ganz im Ernst, dieser Artikel ist absolut lächerlich. Ich slebst habe die Hallen gesehen und persönlich mit Hernn Matuska gesprochen. Was ihr hier betreibt ist Rufmord. Wenn ich schon lese “mangelnde Seriosität”. Ihr Idioten habt nicht mal begriffen das dies die Marketing Masche vom Andreas ist. Zu dem kommt das ihr im letzen Beitrag zu iPlant Global ganz andere Hallen zeigt und dann sagt es wären die von iPlant, jetzt sinds aufeinmal andere und da sind euch die Hygiene Standarts nicht ausreichen? Entschuldige aber könnte es vielleicht sein das die Firma iPlant das ganze Konzept günstiger anbieten kann als Cannergrow weil sie einfach besser kalkuliert und Personen involviert sind die schon mit 19 Jahren ihre eigene Crypto bank in der Schweiz haben lizensieren lassen (Andreas Vezonik).
    Die Seite Blendbuster ist so dermaßen unseriös, ich meine ihr habt nicht mal ein Impressum.
    Lächerlich. Ich selbst arbeite bei der Firma iPlant bzw. für die Firma und habe meine Auszahlungen schon bekommen, also absoluter Bullshit der hier verbreitet wird? Ihr glaubts nicht, schreibt mir gerne auf Instagram Phil.ezl, da kann ich euch sachlich erklären warum die Seite hier absoluter Müll ist.
    Mit freundlichen Grüßen Philipp!

    • Was wir betreiben ist lediglich die Aufklärung und Auflistung von Fakten die jeder selber überprüfen kann. Andreas Vezonik ist ein Betrüger wie bei den letzten Projekte, die er betrieben hatte, die ja alle nachweislich Pleite gegangen sind, oder? Frag dazu doch gerne mal all die Geschädigten was die von diesem Herrn halten. Herr Vezonik ist Möchtegern Geschäftsmann, der noch nichts in seinem Leben selbst erfolgreich aufgebaut hat, ausser Unternehmen in die Insolvenz zu treiben wie Hardcore Signals, VolumeX und seine Crypto Bank! Dabei kamen tausende geschädigte zusammen die bis heute noch um ihr Geld kämpfen!
      Die Hallen und Bilder, die wir zeigen sind, von iPlant Vertriebler selbst und nicht von uns, von daher macht deine Aussage null Sinn. Das angesprochene Video ist von deinem Vorbild Amatuska persönlich. Bitte informiere dich zuerst etwas mehr bevor du dich mit deinem Beitrag komplett lächerlich machst lieber Philipp.
      Cannergrow mit iPlant zu vergleichen ist wie, wenn man einen Lambo mit einem Peugeot 206 vergleicht…CannerGrow geht in die Richtung Pharma und existiert seit 2017, iPlant wird mit ihrer Produktion und laut vielen Nachrichten, die wir erhalten haben, nie und nimmer in diesen Bereich reinkommen da Sie keine Produktion besitzen die sich dafür qualifiziert. Alleine das Video unseres Herrn Andreas Amatuska ist ein Witz wie dort gearbeitet wird zwischen irgendwelchen Holz Balken. 

      • Aus welchem Grund sollte er ein Betrüger sein wenn du dich mal genauer Informieren würdest dann weißt du bestimmt das nicht er die Kunden abgescamt hat sonder die Firma wo er nur als Vertriebspartner gearbeitet hat
        Und bei VolumeX hat er absolut keinen Profit daraus geschlagen das war nicht seine Schuld das die Kundengelder liquidiert worden sind jeder der sein Geld aus der hand gibt ist selber Schuld uns muss mit dem Risiko rechnen vorallem wenn es um trading geht.

        • Super wie du auf die Geschichten von den Herren reinfällst, in der gesamten Networking Szene sind diese 3 Personen als “Lachnummern” bekannt aber dazu muss man etwas länger dabei sein.
          Es wurden XXX Kundekonten auf null radiert, wer da Schuld trägt und wer nicht spielt am Ende keine Rolle da eine Firma immer als Firma dafür gerade stehen muss.

  4. Hallo. Bin durch google auf diese Seite gestoßen und frage mich woher dieser schlechte Artikel kommt?

    Meine Erfahrungen waren stets positiv. Ich habe die Hallen und die Stellplätze gesehen und die Produkte haben mir und meinen Eltern extrem geholfen. Soweit ich weis gibt es auch die Firma VolumeX noch (ein Freund von mir nutzt die Signale und den Ausbildungsbereich). Woher die Infos?

    • Nun da bist du dann wohl einer der Fanboys von unseren Betrügern, oder selbst einer von denen? Wir verstehen nicht, dass man nach all den Verlinkungen noch immer denken kann das sich diese Leute geändert haben! Unsere Informationen kommen aus Quellen, die jeder nachprüfen kann und vieles steht bei Google drin oder unseren Herren selbst aus vergangenen Tagen. VolumeX ging kläglich ein, das war ja ein großer Knall 2020 wo sogar Karl Ess involviert war! Einfach Gehirn einschalten und dir bleibt einiges erspart.

  5. iPlant hat mir gesagt man kommt noch nicht in die Hallen rein als Stellplatzbesitzer, also stelle ich mir die Frage, wie kommst du da rein Lukas Zenner?

  6. Kaum wurde der eine Artikel blockiert und gesperrt, da es sich um nicht seriöse Aussagen handelt, kommt direkt der nächste!

    Ich selbst bin sehr skeptisch gewesen und habe das ganze zuerst analysiert bevor ich meine Company gewechselt habe. Das ihr sagt, die BCR ein Schneballssystem ist, ist schonmal schlichtweg FALSCH! Die BCR war/ist einfach nur eine Gruppierung von Menschen.

    Dafür ist der Compensation Plan extra so konzipiert, dass man nicht an jedem mitverdienen kann und der oberste an ALLEM mitverdient! Außerdem habe ich Teampartner unter mir, welche bereits mehr verdient haben, was in einem illegalen Schneeballsystem nicht möglich wäre!

    Ich war selbst in den Hallen drinnen und dreckig ist es definitiv nicht gewesen! Wahrscheinlich weil die sauber gemacht haben, aber muss es immer sauber sein? Ist euer Arbeitsplatz auch immer sauber und sieht aus wie geleckt? Das bezweifle ich stark!

    • BCR wurde seitens Behörden wie auch verschiedensten Kanzleien als Schneeballsystem klassifiziert, aber es ist toll, dass es nach wie vor Leute gibt die solchen Fakten nicht wahrhaben wollen. 

      Der Compensation Plan seitens iPlant Global ist in der Schweiz so nicht legal und entspricht nicht den Gesetzen! Bitte informiere dich zuerst darüber bevor du dich blamierst. 

      Richtig, es sollte immer sauber sein, da ein Produkt hergestellt wird, was am Ende Menschen konsumieren! Eine Produktion sollte immer wie geleckt aussehen! Zeigt doch mal euren Kunden wie toll eure Qualität ist anhand des Videos von Amatuska mit den toten Pflanzen dazwischen! Zudem ist dort vieles mit Holz gebaut was wiederum bestätigt, dass jene Firma keinerlei Baugenehmigungen vorliegen haben!

  7. Liebes Blendbuster Team

    Mit grossem Interesse habe ich euren Artikel gelesen, da ein Bekannter auf Instagram angefangen hat, stories von iPlant zu Posten. Mir erschien es recht offensichtlich, dass er in ein Schneeballsystem gefallen war und so bin ich auf euren Artikel gestossen.
    Ich möchte euch auf einem Artikel aufmerksam machen, welches sich letztens in seiner Story befand: https://londondailypost.com/no-longer-a-startup-iplant-global-becomes-a-million-dollar-company-in-6-months/. Die Seite sieht auf dem ersten Blick professsionell aus. Trotzdem habe ich mich gefragt, wie ein seriöser Journalist so positiv über ein offensichtliches Schneeballsystem berichten kann. Also habe ich ein bisschen recherchiert und das Folgende herausgefunden:

    -Über London Daily Post lässt sich, ausser der Website, nichts im Internet finden. Kein Wikipedia Artikel – nichts.

    -Die Website scheint von vier Journalisten geführt zu werden. Eine Google Bilder Rückwärtssuche hat hier nichts ergeben. Sie scheinen also so schlau gewesen zu sein, keine Stockfotos zu benutzen. Auf der anderen Seite findet sich über keiner der Journalisten Informationen Online, obwohl hier behauptet wird die eine Journalistin hätte sogar bei einem grossen Konzern gearbeitet. Der Verdacht, dass die Namen frei erfunden sind, liegt ziemlich nahe.

    – Weiter habe ich es durch Domaintools.com geschickt. Ich kann daraus jedoch nicht viel herauslesen, da ich das Fachwissen nicht besitze. Im Vergleich zu einer anderen grossen Zeitung, sahen die Resultate jedoch verdächtig anders aus.

    -Der Editorial Policy, Privacy Policy und Cookie Policy sind, bis auf dem Namen, 1:1 von scoopbyte übernommen (Vgl. https://www.scoopbyte.com/editorial-policy/, https://londondailypost.com/editorial-policy/).

    -Am unteren Ende der Seite findet sich immer noch: © 2019. London Daily Post. Dies hinterlässt keinen professionellen Eindruck.

    -Dagegen scheinen die Autoren, obwohl die Texte recht Kurz sind, viele Artikel herausgebracht zu haben. Dabei wird meistens an ein paar Tagen viel geschrieben und dann eine Woche wieder nichts, was für eine “Daily Post” ein bisschen verwunderlich ist.

    -Auch werden bei keinem der Fotos die Quelle angegeben.

    -Viel interessanter sind jedoch die Interviews. Hierbei finden sich keine Persönlichkeiten, welche mir etwas gesagt hätten. Ins Auge gestochen ist mir das Interview mit Doctor Ducu. Eine kurze Google-Suche zeigt schnell, dass das interview 1:1 von der Website Dr.Ducus kopiert wurde (vgl. https://londondailypost.com/interview-with-doctor-ducu/, https://doctorducu.com/daily/in-conversation-with-dr-ducu/).

    -Last but not least: Adresse und Telefonnummer: Die angegebene Strasse gibt es in London nicht und die Telefonnummer wird nach einem kurzen Scan bei Textmagic.com als Ungültig erklärt.

    Dies sind die mir aufgefallenen Sachen. Ich glaube es lässt sich mit grosser Warscheinlichkeit sagen, dass es sich hier um eine aufwendig inszinierte Illusion für die Traderjünger handelt. Ihr dürft meinen Kommentar nach Kenntnisnahme gerne löschen, damit die iPlant-Jünger nicht so schnell auf die Anschuldigungen reagieren können 😉

    Ich hoffe, diese Informationen sind für eure Recherche hilfreich. Ich bleibe auf jeden Fall am Ball.

    LG

  8. Erwerben könnt ihr das auf 500 Stück limitierte FOUNDER PACK für nur 9999,95€.

    Naja wer nur ein bisschen hell im Kopf ist erkennt die Parallelen:

    Es wird ein 10.000 Eur !!!! Paket verkauft , wo man ein Geschenk (Incentive) dazu bekommt – und auf dieses Incentive hast du KEIN Recht! Fragt mal einen Anwalt!

    Denk nach: Würdest du etwas f 10.000 Eur kaufen wo du nachher kein 100% Recht drauf hast? kein legales Mittel es durchzusetze, weils ja nur “eine Draufgabe” ist??
    Ich nicht!
    Sehr klug angelegt – sie verkaufen was und wenns nicht wollen, schütten sie nichts aus- Teit genug um Richtig Geld zu sammeln und dann – wie immer – ist wieder nox draus gewprden!
    Hirn einschalten!
    Augen auf, Kauf ist Kauf!

    Fragt mal den Konsumentenschutz, die haben Erfahrungen damit 🙂

    Hier der Text aus der mail:

    Bitte beachtet, dass lediglich ein Founder Package erworben werden kann und ihr im Rahmen dieser Bestellung den Founder Status und seine Vorteile als zusätzliches, kostenloses Incentive erhaltet. Der Founder
    Status kann nicht erworben werden und stellt auch keine Investition dar.

  9. Hallo,

    diese Seite ist einfach nur lächerlich habt ihr mal gelesen was da für bullshit drin steht!!!!! – Ich kennen alle Personen persönlich das sind unglaubliche Herzensmenschen und würden keiner Fliege was an tun haha(aber jeder macht immer sein Maul auf nur weil er irgendwas in Social Media gesehen hat das ist nicht die Realität checkt das endlich mal) Ich hab dank diesem Unternehmen meinen Job kündigen können und viele Leute helfen können ihr Leben zu verändern und ihre Lebensqualität zu verbessern.

    Außerdem die Farm von Iplant ist höchstprofessionell man darf nur mit Schutzkleidung rein alles mit einer GMP Lizenz und man sieht die Qualität der Pflanzen zu 100%. Diese Firma ist auch lange kein Start up mehr sondern in Mulitmillionene Unternehmen.

    Und wer einer Seite aus Panama glaubt ohne Impressum von einem Anonymen schreiber hat sowieso einen Schaden.

  10. Gibts irgendwelche News zur Vertrauenswürdigkeit von iPlant?
    Ein Kumpel von mir hat dort recht viel investiert und erzählt, dass bis jetzt der Gewinn jeder Ernte auch wirklich ausbezahlt wurde.
    Wundere mich, dass hier so lange keine Kommentare mehr geschrieben wurden. Zeichnet es sich denn ab, dass das System iPlant funktionieren könnte?

    • Funktionieren wird es sicherlich, es ist nur die Frage wie lange bei unseren nicht wirklich erfolgreichen Innhabern…Es wird enden wie alles davor und zwar mit einem lauten Knall…

  11. Wo ist das impressum dieser Seite zu finden, ihr macht euch strafbar es gibt eine Impressumspflicht Herr Anonymer verfasser! Wenn du hier keine Leumdung betreiben und das auch noch wissen würdest würdest du auch dein Gesicht zeigen 😉

  12. Geh doch einfach rechtlich gegen die Firma vor. Der Sitz ist doch in der Schweiz. Sollte wohl doch kein großes Problem darstellen! Labern kann jeder, wie man hier sieht. Aber Hauptsache CannerGrow gut reden, obwohl die deutlich mehr Probleme haben. Gibt Leute die warten seit 2 Jahren auf Ernte, meinst du das ist seriös?

    • Bei iPlant sind Betrüger in der Leitung des Unternehmens die nachweislich tausende von Leuten geschädigt haben und so tun als wäre alles ein Spiel. Du vergleichst Äpfel mit Birnen und denkst wie alle Anfangs bei Juicyfields, ach, es wird schon klappen. Wir gehen gegen niemanden rechtlich vor, sondern haben die Möglichkeit zu warnen und für Aufklärung zu sorgen.
      CannerGrow ist seit 2018 auf dem Markt und zeigt unseres Informationsstandes jedes Detail Ihrer Produktion und geht detailliert auf Verzögerungen ein, was wiederum für Sie spricht. Es wurde uns alles auf Anfrage bei unserer Recherche offengelegt, wodurch wir von einem mehrheitlich seriösen Unternehmen ausgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.