Tatort Juicyfields

Tatort Juicyfields

Nachdem das Schiff Juicyfields versunken ist gehen wir etwas genauer auf die Umstände ein und bedanken uns bei den zahlreichen Zusendungen von Bildern und Dokumenten auch Seitens anderen Gruppierungen die gegen Betrüger Vorgehen und warnen! Wir können nicht alles an Belegen veröffentlichen, da dies schlichtweg den Rahmen sprengen würde. Wir hoffen euch in einem ersten Beitrag ein paar wichtige Informationen geben zu können

Bevor wir uns dem Thema Juicyfields annehmen, wollen wir erneut vor jeglichen anderen Investitionen warnen, die aktuell mit Cannabis zu tun haben.

Es erreichten uns zahlreiche Anfragen zu folgenden Unternehmen:

Salvatara Crowd, My First Plant, iPlant Global (Grow Nation) & CannerGrow. 

Wir sind bereits auf einige eingegangen und würden hier im Schnelldurchlauf auf die genannten Projekte eingehen und werden zu späterer Zeit noch einzelne Beiträge zu diesen Projekten verfassen, die wir noch nicht abgedeckt haben.

Salvatara Crowd: Ist ein Abklatsch Seitens Juicyfields mit Plantagen in Kolumbien. Es ist garantiert ein Ponzi-Scheme und wir raten von jeglichen Einzahlungen ausdrücklich ab, wie wir es auch bei Juicyfields getan haben. Alleine die veröffentlichten Bildern Seitens Salvatara sprechen Bände und sind nicht wirklich vertrauenswürdig.  Zudem gab es die vergangenen Tage interne Streitigkeiten, es sollte eine neue Website kommen, diese war kurz Online und daraufhin hat sich deren Programmierer aus dem Staub gemacht. Dann sollte die alte Website Online gehen, jedoch mit erheblichen Problemen.
Ein gesonderter Beitrag zu Salvatara Crow folgt dazu in nächster Zeit.

My First Plant: Die Gründer waren auf der Managementebene bei EWX Wallet (EXW World) die Millionen von Geldern bei dem Exit jenes Unternehmens mitgenommen haben und denken, das Internet vergisst ihre Vergangenheit. Auch hier raten wir von jeglichen Investitionen ab, da die Inhaber nachweislich Betrugssysteme aufgebaut haben. Hierzu haben wir noch keinen detaillierten Bericht verfasst und werden dies aufgrund der starken Nachfrage nun tun. 
Auch hier folgt ein gesonderter Beitrag aufgrund der Nachfragen.

iPlant Global: Zu den Inhabern von iPlant, namentlich Andreas Verzonik, Momo, Nicky Taschew & dem CEO Said Yama Masoomi, haben wir schon einzelne Berichte erstellt und sind nach wie vor der Auffassung, dass Betrüger sich nicht ändern werden. Es wurde keine neue GmbH gegründet, sondern wie bei Juicyfields eine bestehende Firma übernommen & umbenannt die es seit 9 Jahren gibt. Hier wird sehr aggressiv über Herrn Amatuska geworben und mehrheitlich ein junges Publikum angesprochen mit dem Ziel schnell reich zu werden. Es wurden bis dato nur Bilder und Videos von ziemlich amateurhaften Hallen gezeigt und es besteht kaum Transparenz nach außen! Gleiches war bei Juicyfields der Fall! Gelder fließen zudem in eine Firma namens WeiWu GmbH in Deutschland, der Vertrag kommt aber über die Schweizer Firma iPlant Global zustande, was in keinster Weise seine Richtigkeit hat. Wir raten ausdrücklich vor Einzahlungen ab und gehen nach wie vor von einem Betrug aus. 
Die aktuellen Blog Beiträge findet ihr hier: Beitrag 1, Beitrag 2

CannerGrow: Es gab einige Verzögerungen bei dem Bauvorhaben Seitens CannerGrow was sicherlich nicht von Vorteil ist, wir gehen nach wie vor davon aus, dass es sich hier um keinen geplanten Betrug handelt. CannerGrow hat laut Revisionsbericht (Handelsregister) alleine 2021 über 75 Millionen Schweizer Franken erwirtschaftet und geht mit den Zahlen offen um und versteckt unserer Meinung nach nichts was wir als RED FLAG einstufen würden. CannerGrow ist zudem ein Teil der Emerald Group AG in der Schweiz, welche wiederum über 1.000 Mitarbeiter in der gesamten Konzernstruktur (D-A-CH RAUM) beschäftigt, die BWAs jener Unternehmen kann man in Deutschland ohne weiteres einsehen, diese bestätigten mehrheitlich die vorgelegten Unterlagen. So wie wir es beurteilen können, hat die Gruppe der Emerald 2021 auf Grundlage der öffentlichen Berichte über 110 Millionen € umgesetzt und dabei 25 Millionen in € in Form von Gehältern ausbezahlt. CannerGrow veröffentlich zudem im Wochentakt neue Informationen mit Videos und Bildern und scheint nichts zu verheimlichen. Auf deren YouTube Channel kann man sich dazu seine eigene Meinung bilden: https://www.youtube.com/c/Cannerald/videos

Wir empfehlen ALLEN, informiert euch über die Leute hinter den Projekten und deren vergangenen Projekten, da dies als Indikator genommen werden kann. Unsere Aufgabe besteht nicht darin, Empfehlungen auszusprechen, sondern euch über die Risiken aufzuklären. Jeder entscheidet am Ende für sich selber wo ersein Geld Investieren möchte.

Thema Juicyfields 

Es mag den ein oder anderen Verwundern, aber es gab keinen Hack, keine Unstimmigkeiten, kein Veto eines Aktionärs, sondern schlicht und weg einen Exit mit Kundengeldern. Der Exit war sicherlich nicht von heute auf Morgen geplant sondern nahm schon bei den ganzen Firmen Umformierungen und neuen Geschäftsführern seinen Lauf.

Firmenstruktur

Die Firmenstruktur ist alles andere als Übersichtlich, in diesem Blog haben wir bereits auf das Konstrukt hingewiesen was Juicyfields aufgebaut hat. Nebst der Schweizer Firma gibt es eine Holding in Holland mit der Kennzeichnung KVK 83698299 und HR Nummer Vestigingsnr. 000049852809. Wer bei der Holding oder AG die Strippen zieht, würde man nur sehen, sofern Juicyfields deren Aktienbuch offenlegt, was nur ein Gericht beantragen kann. Hierzu wurden Dokumente mit uns geteilt, die aktuell noch nicht verifiziert sind und wir diese erst später teilen werden.

Gehen wir zuerst auf die Schweizer Juicyfields AG und deren Struktur ein:
Quelle: Moneyhouse.ch

Anbei ein Bild des Briefkastens von Jörg von Sachsen, Innhaber der Juicyfields AG und deren ganzen Verstrickungen.
Quelle: Telegram Bild eines geschädigten

Die JuicyFields AG war aber keine Neugründung sondern wurde am 11.11.2021 von Luxburg Carolath Holding AG in Juicyfields umbenannt. Merkt euch den Namen Luxburg Carolath da dies alles ziemlich verstrickt ist.
Quelle: Handelsregister-Zürich-1005338622

Der Luxburg Carolath Asset Management Fund wurde kurioserweise am 30.11.2021 liquidiert und verblieb trotzdem im Verwaltungsrat der Juicyfields AG. Nur wenige Tage vor der Liquidation wurde die Luxburg Carolath Holding AG in Juicyfields AG umbenannt, wie man dem vorherigen Bild entnehmen kann.
Quelle: https://lafv.li/DE/Funds/FundList/FundDetails?ID=40482

Luxburg Carolath Group?

Es gab Hinweise, dass die Luxburg Carolath Group schon öfters in Betrugsfälle involviert war, prüfen konnten wir dies nicht im Detail und konnten dazu auch keine aktuellen Belege finden bis auf unteren Beitrag.
Quelle: https://edgeofcrime.blogspot.com

Die Carolath Group besitzt auch ein enormes Netzwerk an Firmen und Verstrickungen die man eventuell genauer anschauen sollte. Die Carolath Group hat im Verwaltungsrat Herr Jörg Wolfgang Prinz von Sachsen, dieser ist auch bei JuicyFields AG im Verwaltungsrat. Die Juicyfields hat wiederum mit dem Luxburg Carolath Investment Fund zu tun.

Wem gehört Juicyfields AG?

Die Eigentümer sind nicht zwingend die Personen die im Verwaltungsrat stehen sondern die Damen und Herren im Hintergrund welche die Anteile und den gesamten Verwaltungsrat kontrollieren. Festgehalten wird dies in form eines Aktienbuches, welches nicht öffentlich einsehbar ist. Dadurch haben wir keinerlei Möglichkeiten herauszufinden wem Juicyfields AG ganz am Ende zu wie viel % gehört hat. Was wir garantiert sagen können, ist das der Willem Johannes Jacobus van der Merwe nur aus einem Grund dort Positioniert wurde. Hier muss angemekrt werden, das wir ein Aktienbuch erhalten haben was die Anteile von allen aufzeigt, ob dies alles natürlich seine Richtigkeit hat prüfen wir aktuell.

Wer ist Willem der CEO?

Willem Johannes Jacobus van der Merwe wurde am 25. Mai in einem Newsletter als neuer CEO vorgestellt, wir haben euch ein Bild des damaligen Newsletters eingeblendet mit dem Text Seitens Juicyfield dazu. Seitdem ist er nie öffentlich aufgetreten und niemand hat ihn komischerweise je zu Gesicht bekommen. Seit vorgestern kursieren Nachrichten, dass er nach knapp 43 Tagen als CEO abgetreten ist. Die Nachrichten stammen hierbei von offiziellen Juicyfields Mitarbeitern (Michael Spring, Chillkröte – Flo). Auch einen faden Beigeschmack hatte das Verhalten der Administratoren in den offiziellen Juicyfields Gruppen und den aktuellen Juicyfields-Backup-Gruppen seitens Michael Spring und Chillkröte – Flo, dort werden jegliche kritischen und negativen Kommentare gelöscht und die Mitglieder werden aus den Gruppen geworfen. Gefühlt möchte niemand Verantwortung übernehmen und alle verantwortlichen reden sich raus.
Quelle: Juicyfields Newsletter

Willem van der Merwe hatte 30 Jahre Unternehmererfahrung und 8 Jahre Erfahrung mit Cannabis, so zumindest die Behauptung seitens Newsletter. Die Realität sieht wohl etwas anders aus, da Willem nur eingesetzt wurde um die Haftung zu übernehmen da man immer zuerst den CEO zu finden versucht. Alan Glanse & Viktor Bitner dachten beide sie seien nicht mehr auf dem Radar und können sich gemütlich aus dem Staub machen.

Willem van der Merwe hat Erfahrung im Bereich Marketing da er in England die DREAM VISION DEVELOPMENT LIMITED mit der Register Nummer 08762706 besaß. Die Firma wurde 2013 eröffnet und 2014 wieder geschlossen, während diese Zeit war Willem der Direktor.
Quelle: GOV.UK

Willem hatte auch eine spannende Wohn-Adresse angegeben und zwar einen Briefkasten in einer Shopping-Mall. Die Adresse steht oben unter “correspondence address” – 20 PO BOX 12209, Garden Route Mall, George, South Africa.
Quelle: Google Maps

LC MED und Juicyfield

LC MED und Juicyfields

LC MED leugnet seit dem Exit jegliche Verbindungen zu Juicyfields, dies obschon damals eine offizielles Statement Seitens LC MED auf deren Webiste gemacht wurde. Hier könnt ihr den Stand der Website von Anfang Jahr nachprüfen.
Quelle: https://web.archive.org/web/20220331063138/https://www.lcmed.de/home_en.html#cooperation

Auf Bild eins ist ein offizielles Statement seitens LC MED und der Zusammenarbeit mit Juicyfields, auf Bild 2 sieht man das Logo auf der Website von LC MED und Juicyfields wird als strategischer Partner geführt. Quelle web.archive.org, dies ist der Website Stand vom März 2022 bei LC MED

Geht man heute auf die Website stellt man fest, dass eine Meldung kommt wo LC MED jegliche Zusammenarbeit und Verbindung mit juicyfields bestreitet.

Quelle der beiden Bilder : https://www.lcmed.de

Die Firma LC MED AG ist an folgender Adresse gemeldet Kurfürstendamm 136, 10711 Berlin, Germany. Wenn wir nun schauen welche andere Firma auch dort ihren Sitz hat finden wir Luxburg Carolath Group. Ob dies alles ein Zufall ist glauben wir nicht.
Quelle Bild: Telegram Zusendung

Grow Partner Seitens Juicyfields

Aktueller Newsletter Seitens Juicyfields

Quelle: Juicyfields Newsletter

Liebe Mitglieder der Community und der JuicyFields-Bewegung im Allgemeinen.

Leider gibt es heute keine saftigen Neuigkeiten.

Gestern ging ein offizielles Memo von Willem van der Merwe an die Mitarbeiter ein, in dem er ankündigte, dass er nicht länger der CEO ist und die Plattform verlässt. Außerdem wurde bekannt, dass die Vertragsbedingungen mit DACHA nicht erfüllt wurden und die Gelder nicht von einem der Eigentümer der JuicyFields AG überwiesen wurden. Zudem ist die interne Infrastruktur seit Anfang der Woche nicht mehr vorhanden oder gestört. Das Support-Team, das Marketing-Team und die Büroleiter haben keine Anweisungen von den Eigentümern, keine Kommunikation und keine Anleitung erhalten. Ein Teil des technischen Teams, dessen Konten im gemeinsamen/entfernten Zugang waren, wurde kompromittiert. Wie die Verwaltung und der Zugang jetzt erfolgen, ist unbekannt. Und auch nicht von wem.

Wir haben alle an die Bewegung geglaubt und unser Bestes im Rahmen der Aufgabenbeschreibung getan. Wenn es zweifelhafte Momente gab, wurden sie immer eskaliert, so dass es in dem Informationsbereich, in dem wir alle tätig waren, nicht möglich war, eine solche Situation zu vermuten. Jeder der mehr als 80 Personen hat einen Teil von sich selbst zu diesem Projekt beigetragen, ebenso wie alle E-Grower, die Pflanzen auf der Website gekauft und Freunde und Verwandte eingeladen haben. Es gibt keine Worte, um den Zustand von uns allen zu beschreiben, die wir an das Projekt geglaubt haben und nun geistig und körperlich am Boden zerstört sind. Ohne ins Detail zu gehen, haben einige von uns seit Juni keinen Gehaltsscheck mehr erhalten.

Auf der finanziellen Seite sind es 2 Millionen Euro in der Bilanz der JuicyFields AG und etwa 5 Millionen in der Bilanz der Juicy Holdings B.V. sowie Aktien von Cannabisunternehmen in Europa. Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben, dass ein neuer Krisenvorstand gebildet wird, der in der Lage sein wird, diese Ressourcen zu nutzen und die operative Tätigkeit wiederherzustellen.

Wir appellieren an die Eigentümer des Unternehmens, sofortige Maßnahmen zu ergreifen, sowohl gegenüber den Nutzern als auch gegenüber den Mitarbeitern des Unternehmens. Rechtliche Schritte und Haftung sind unvermeidlich, die Kontaktinformationen aller Eigentümer sind auf der Website aufgeführt, ebenso wie die Angaben zur juristischen Person.

Mit Trauer, Bedauern und der Hoffnung auf eine Lösung,

Mitglieder des JF-Teams.

Was sagt der Newsletter aus?

Es bestätigt, dass der vermeintliche Captain das Schiff verlassen hat und es wenig Hoffnung auf eine gute Lösung gibt. Der CEO Willem macht weder ein Video noch sonst ein offizielles Statement, sondern bleibt weiterhin eine Art “Schein-Figur” die er sicherlich auch ist. Wir denken, dass die Damen und Herren, die wohl jene Newsletter verfassen, nicht wirklich wissen, was los ist und wie die meisten am verzweifeln sind. Ihre Chefs sind wohl mit einem sehr großen teil des Geldes verschwunden. Das zudem nur noch 7 Millionen verfügbar seien können wir beim besten Willen nicht Glauben. Schaut man sich die Partnerschaften von Juicyfields etwas genauer an, so versteht man rasch das wohl alles ein groß angelegter Schwindel war. Firmen die laut Behauptungen eine GMP Genehmigung hatten und dies jedoch nie so war, selbst auf Nachfrage bei den Partnerfirmen. Ein weiterer Punkt, ist, dass Alan Glanse im Jahresstatement 2021 gesagt hatte 2021 haben wir 70 Millionen Pflanzen bei Juicyfields geerntet.
Ein detaillierte Bericht zu den Partnerschaften von Juicyfields, deren getätigter Aussagen und der bitteren Realität folgt.

Juicyfields Partner

Juicyfields hatte unzählige angeblich Partnerfirmen mit denen Sie Global gearbeitet haben. Hierbei sehen wir aktuell keinerlei Verbindung des Exits. Die Partner erfüllten nur den Schein eines funktionierend Unternehmens.

Wer hat die Millionen an Kundengeldern?

Wir gehen davon aus, das Alan Glanse und sein Co-Founder Viktor Bitner dies länger geplant hatten und sich natürlich strategisch positioniert hatten und sich wohl mit der Carolath Group zusammengetan haben. Inwiefern die Carolath Group bei dem Exit involviert ist können wir zur jetzigen Zeit noch nicht genau sagen, da hierzu weitere Forschungsarbeiten nötig sind. Es wird auch oft von einer Übernahme gesprochen bei welcher die Juicyfields Holland versucht die JuicyFields AG in der Schweiz zu übernehmen was wir nicht als Glaubwürdig einstufen.

Falls Alan Glanse nichts mit dem ganzen zu tun hätte, wie auch eine der anderen Personen wäre es ein leichtes ein kurzes Video zu veröffentlichen mit einem Statement, stattdessen wird wie bei jedem Exit alles verzögert, um die Hoffnung der Investoren nicht direkt zunichte zu machen.

Wir bleiben am Ball und haben mittlerweile zu viele Dateien und Bilder um bereits jetzt alles mit euch zu teilen und kommen in einem weiteren Schritt auf euch zu.

Wir bitten um eure Mithilfe, sendet uns alles an Beweismittel zu und wir werden diese für euch aufarbeiten: TELEGRAM

Lasst und gemeinsam Betrüger stoppen

Admin

Related Posts

Juicyfields Untergang

Juicyfields Untergang

iPlant Global mit Problemen und Pannen

iPlant Global mit Problemen und Pannen

Juicyfields und die BaFin

Juicyfields und die BaFin

Juicyfields und der fehlende Umsatz

Juicyfields und der fehlende Umsatz

3 Comments

  1. So wenn a company site is not work good because the company they work with did a bad job is spam? So when you say the picture are not real, can you prove this. Iis easy to tell a lie and give the company no change to react, or maby first you ask the company for a conversation so your study is based on the true and not fairytales.

  2. Sehr, sehr spannende Geschichte, besser als ein Wirtschaftskrimi.
    Mal sehen, ob ihr noch herausbekommt, wer wirklich dahintersteckt. Und vor allem auch, ob je einer davon sich dafür verantworten muss. Auch wenn es offensichtlich war und manche sagen JF Investoren sind selbst schuld sind das bei Weitem nicht die „Guten“!
    Ich habe euch auch gleich verlinkt: https://p2p-game.com/juicy-fields-scam

    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.